3…2…1…

Ich bin immer wieder erstaunt, was Leute bereit sind für gebrauchte Waren zu bezahlen. Ich habe unseren Fahrradkindersitz (Römer Relax) verkauft. Für 20 Euro mehr, hätte man den auch im Laden neu mit Garantie und Gebrauchsanweisung bekommen. Naja wennse meinen.

Ich schaue aber auf alle Fälle, dass die Sachen in einem sehr guten Zustand sind, was da manche für einen Schrott verkaufen. Unglaublich.

Da freue ich mich schon auf den Verkauf des Hochstuhls, der sorgsam verpackt auf dem Boden steht. (Da wird ja auch wie wild geboten).

Braune weiche Klumpen

habe ich heute bei der Reinigung des Gartenhäuschens gefunden. Tote ekelische Schnecken. Die musste der Mann entfernen…..mich gruselt es ja bei so etwas enormst. Seit 2 Jahren wandern in das Schüppchen alle Kinderautos, Bälle und sonstige „Reste“. Heute deswegen große Entrümpelung. Alles was halbwegs kaputt und angekaut war, landete in der schwarzen Tonne. Die ist jetzt voll. War vorher leer.

Den alten Sand vom Sandkasten habe ich auch gleich entsorgt, bevor die 5 Säcke neuer Spielsand rein kam. Auch hier wurde jede Schaufel die ansatzweise kaputt war, weggeschmissen.

So mache ich das zu Hause auch. Spielzeug was kaputt und seit längerer Zeit unvollständig ist, ab in die Tonne. Braucht kein Mensch. Vor allem entgeht man so einer Vermüllung und unnötigen Überfüllung bestimmter Räume. gerne auch Kinderzimmer genannt :-).

So eine dicke schwarze, schnellrennente! Spinne war auch im Häuschen. *brrrrrrrrr*

Wochende

Am Freitag zeichnete sich ab , das es mit unserem Wochenendkurztripp nach Plauen nicht klappt. Husten und Schnupfen beim Kinde und leichte Temperaturerhöhung am Abend. Das zog sich dann durch den gesamten Samstag. Sonntag sah das Kinde frisch und munter aus und wir entschlossen uns doch Richtung Chemnitz zu fahren um das Druckzentrum der örtlichen Tageszeitung zu besichtigen.

Danach ging es noch Richtung Küchwald um eine Runde mit der Parkbahn zu drehen. Da dort ein schöner neuer Spielplatz war, wurde der auch noch eine halbe Stunde ausprobiert. Danach ging es zurück nach Hause, wo Moritz noch etwas spielte und rumtrödelte. Da der Mittagsschlaf ausfiel, schlief er schon um 19.00 Uhr tief und fest und erwachte erst heute Morgen um 7.00 Uhr wieder.

In der Nacht wurden wir noch von einem Gewitter geweckt. Erst dachte ich, mir leuchtet plötzlich jemand mit einer Taschenlampe ins Gesicht, war aber blos ein großer Blitz. Der Donner danach war ohrenbetäubend. Ich war nur zu müde um Angst zu haben :-).

Heute ging es schnell mal rüber zum Kinderarzt, da Moritz doch sehr arg hustete und der verschrieb ein paar Tröpfchen. Rennen und Rumtoben wurden verboten. Wegen der Atemwege und so. (Den Tag gestern, mit Spielplatzbesuch und allem was dazu gehört, verschwieg ich einfach mal *hüstel*.

So ein Tag…

Heute Morgen beim Kindübergeben im Kindergarten fiel mir ein, das ja heute Musikschule ist und wir die Tasche vergessen haben, mit dem Glockenspiel und den Noten. Also bin ich Richtung Auto geflitzt, um nach Hause zu fahren und die Tasche zu holen. Da ist mir eingefallen, das heute ja Dienstag ist und morgen erst Musikschule. Puhhh…Glück gehabt.

Heute Kundengespräch vor meinem Rechner. Von 11.30 Uhr bis 13.30. Ganz schlecht. So ohne Mittagessen das geht ja mal überhaupt nicht. Gegessen haben wir dann 14.30 Uhr. Chinanudeln. René hat übrigens schon wieder vergessen Soße drüber zu machen. Pffffffffffffffffffffff…..

Für morgen ist noch ein Kartoffelsalat geplant. Kindergartenfest. Da dachte ich mir, ich suche mir mal ein lecker Rezept aus dem Netz. Es gibt da sehr viele, aber leider immer mit Brühe oder süß-sauer??????? Hallo? Das kann ich morgen keinem Sachse vorsetzen. Also wie gehabt nach altem Rezept, mit Fleischsalat drin und so Sachen :O). Wenn ich für viele fremde Menschen Essen zubereiten soll (meist Kuchen oder eben Salat im Kindergarten), dann macht mich das nervös. Schmeckt das auch? Salz vergessen? Zu viel Salz? Furschtbar…………..

Heute noch diese sündhaften Heidelbeermuffins von Frau Barcomi. Für mich allein. Und Moritz. Und René.