Der Erzgebirger und sein Weihnachtsfest

sind etwas ganz besonderes. Da geht es nicht um Lichterketten oder Weihnachtsmusik. Es sind so viele Dinge zusammen die das fest im „Haamitland“ so besonders machen. Schon allein die Stimmung wenn man von Chemnitz aus Richtung Erzgebirge kommt im Advent. Diese vielen vielen beleuchteten Fenster. In den meisten Fällen ohne amerikanischen Blinklichterscheiß. Wenn dann noch Schnee liegt – perfekt. Gerade nach diesem kahlen farblosen und dunklem Novemer ist es doch recht heimelich wenn die Fenster leuchten. Und die leuchten hier nun mal anders. Selbst im Vogtland wo ich herkomme wird das nicht soo betrieben.

Gestern frage ich auf unserer Facebookseite Weihnachten im Erzgebirge wo denn die Leute so herkommen. Und innerhalb von Stunden erfuhren wir wo sich denn überall die Erzgebirger rumtreiben. Vom Erzgebirge selber, durch ganz Deutschland, Österreich, USA, Kanada, Japan, Rumänien und wer weiß woher. Und man hörte bei jedem heraus das nur in der „Haamit“ Weihnachten am schönsten ist.

Und auch in diesem Jahr holen wir wieder die Schwibbögen, Rachermannln und in diesem Jahr auch eine Leuchterspinne  mit schwarzer Lasur hervor und freuen uns wie diebisch auf die Zeit.

Ach ja, bei instagram bin ich auch schon ewig….kommse vorbei (wie so viele andere Bloggerdamen auch 🙂 )

 

5 Comments

  1. (Diese neue Mode mit den Teelichtern in den Pyramiden, Spinnen etc. mag ich übrigens gar nicht.)

  2. Das kann ich nur unterschreiben. Die Weihnachtstimmung im Erzgebirge hat mir in meiner Münchner Zeit wirklich gefehlt. Von Chemnitz aus ist es zum Glück nicht mehr so weit ins Weihnachtsland.

  3. Ich mochte die Spinnen auch nie sooo richtig, aber die hier ist eben schwarz lackiert und nicht so bunt. Die hat auch Einsätze für richtige Kerzen. Mit Teelichtern ist auch nicht immer so meins.

  4. Als ich vorgestern erstmal unsere 15 Kisten Pyramidenkerzenvorrat umschichten musste, um an die darunterliegenden Kisten mit Engel und Bergmann und den Räuchermännchen zu kommen, da war mir dann mal wieder klar, was der Vorteil einer Pyramide und eines Adventsleuchters mit Teelichtern wäre…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.