Wetter

Nein das wird kein Wettermeckerbericht. Jetzt ist er endlich da, der lang herbei gewünschte Sommer. Manchmal etwas zu heiß, aber immerhin besser als ständig kalt und Regen. Also liebe Leute,  ab in den Garten unter den Sonnenschirm und die Füße ins Planschbeckern der Kinder gesteckt.

Heute am Morgen wurden wir von einem ordentlichen Gewittergebrummsel geweckt. Das hat gescheppert und geblitzt als gäbe es kein morgen mehr. Es soll ja Leute geben die stehen da soger auf (gegen 5 Uhr!!!) um das auch noch zu filmen. Jüngere Mitbewohner holen dann auch ihre Kamera und wollen Blitze fotografieren. Alles kein Problem. Nur habe ich direkt noch mal klar und deutlich gesagt, dass mich das nicht interessiert und mich da auch keiner wecken muss. „Ines, gugge e ma die Blitze“ . Beim nächsten mal  werde ich zum Gewitter.

Aus der Schule gibt es noch nichts weltbewegendes…ging ja erst los. (Lesen und Rechnen wurde nicht verlernt)

One Comment

  1. Hmm bei uns war das Gewitterchen dann so gegen 6 Uhr angekommen und ich wollte netterweise 2 Erstklässler mit dem Auto chauffieren – diese Rüppel protestierten aber, die wollten selber und ganz alleine in die Schule gehen. Ob die wollten oder nisch, die mußten mit mir mit 🙂
    Aber so ein Gewitter hat etwas Erfrischendes, ich wünsche mir gerade eins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.