Schule – Gedicht lernen

Erfolgreich hatte sich es verdrängt. Das auswendig lernen von Gedichten. Ich bilde mir ja immer noch in das hatten wir erst später :-). Auf alle Fälle geht es dem Sohn wie mir – es macht keinen Spaß. Ich erinnere mich mit Schrecken an den Handschuh – wahlweise Zauberlehrling. Aber das kommt ja erst später :-).

Ich mag Gedichte, keine Frage. Aber dieses auswendig lernen und im allerschlimmsten Fall noch interpretieren hat mich persönlich immer furchtbar genervt.

Als letzte Woche dieser Zettel aus der Schultasche flatterte, habe ich mir noch nichts dabei gedacht. Der Sohn meinte es wäre nicht wichtig. Gut das ich alles aufhebe. Letztens schaute ich dann mal ins HA-Heft und blätterte eine Woche weiter. Was muss ich lesen????? Gedichtvortrag. Selbstverständlich war da dieser Zettel gemeint. Nun denn, es nützt nichts….die Tigermutter nötigte das Kind zu lernen. Mit meiner Hilfe natürlich. Am Samstag noch ging das Kind ins Bett und schimpfte vor sich hin. ICH KANN DAS  NICHT.

Am Sonntag stand er auf und ratterte es herunter.  🙂 Heute abend wird noch einmal abgefragt und morgen klappt das schon. Erstaunlich wie schnell Kinder so etwas lernen. Hin und wieder mal vorgesagt und schwuppsdiwupp – gelernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.