Artikel
1 Kommentar

Lampen und Lesen

Der Herr Sohn hat ja zum Geburtstag eine Stirnlampe bekommen. Ich hatte meiner Freundin da so einen Hinweis gegeben :-). Ich sage Euch, diese Lampen sind super. Da kann man schön gemütlich noch am Abend im Bett lesen ohne eine Taschenlampe zu halten. Übrigens lesen. Mittlerweile wird es immer besser. Was mich wundert ist die Auswahl der ersten Lektüre die er selber lesen will. Ein Vogelbuch in teilweise alter Schreibschrift. Ja genau, keine Priraten oder Ritter oder Wikinger (diese Bücher verstauben bei uns) oder Fußball. Ein Vogelsachbuch.

Also, wer noch Geschenkideen sucht für Vorschüler oder Grundschüler – Stirnlampen sind toll – die verursachen sogar Neid bei den Vätern.

1 Kommentar

  1. Nee die Väter heimsen sich die Stirnlampen der Kinder einfach ein und sind stinkisch wenn die Kinder mal ihre Lampe haben wollen – so ist das hier.

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.