Artikel
1 Kommentar

Adventskalender

Auch dieses Jahr gibt es weder einen liebevoll selbstgeklöppelten Kalender noch so ein Schokoladenteil. Nein, das Kind wünschte sich wieder einen von Playmobil und die gude Muddi hat och einen gekauft. Faul wie ich bin. Nur darf ich nicht vergessen das Teil heute noch aufzubauen.

Übrigens finde ich es lustig, wenn ich lese es wäre eine Ersparnis den Kalender selber zu häkeln, nähen oder kleben und dann mit 24 Spielsachen (Schleich, Playmobil, Lego oder Ökoschokolade) zu befüllen. Schon mal zusammengezählt? Aber ich weiß, der Gedanke zählt 🙂 .

Ich selber habe auch einen. Ich muss mal ein Bild machen. Darauf ist der Annaberger Weihnachtsmarkt vor ewigen Zeiten. Ich bin gespannt was sich dahinter verbirgt. Ich finde ja diese einfachen Kalender mit Bildern toll und konnte mich fast nicht entscheiden.

Jedes Jahr kaufe ich auch ein Buch zur Weihnachtszeit. Diese Jahr ist es das hier: Weihnachtszeit in Söderland. Da ich das Buch im Buchladen kaufte, stelle ich erst hier fest, dass es bei Amazon für 4-5 Jahre angegeben ist. 🙂 Das Gefühl hatte ich nicht beim Ansehen. Im Buchladen kauft man eben nach Gefühl. Das Prädikat Vorlesebuch im XL-Format irritiert mich. Das klingt als wäre es ein Pappbuch. Nein ist es nicht 🙂 . Ich werde berichten.

1 Kommentar

  1. also ich kann mich auch nicht dran erinnern, das des billiger ist… zumindest komm ich net mit 1,50 Euro hin, was mich drei einfache schokikalender kosten würden… 🙂

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.