Rechenmeister

Kann mir mal jemand verraten wann Eure den ersten Rechenmeister gemacht haben? Reines Interesse wie das so woanders ist. Gibt es das überall?

9 Comments

  1. „Rechenmeister“ sagt mir gar nichts. Aber ich glaube, in Sachsen entscheidet sich jede Grundschule für ein anderes Konzept. Beim großen Waldkind wird erst jetzt mit einfachen Rechenaufgaben begonnen. Bisher ging es um den Zahlenraum bis zur 20 und Vorgänger/ Nachfolger bzw. größer/ kleiner als.

  2. Was ist ein Rechenmeister? (ich kenne das nur als spät-mittelalterliche Berufsbezeichnung – Stichwort Adam Ries(e))

    In Ilfiglios Klasse wird nach 5 Wochen – immer noch 😉 – nichts gerechnet, sie haben Anfang der Woche die Null gelernt und jetzt müssen sie erst einmal zählen üben … (die Begeisterungsstürme des Sohnes darüber erspare ich Dir jetzt ;-))

    Ich kann mich aber daran erinnern, dass es bei mir den Rechenkönig gab, so wurde Kopfrechnen geübt, immer eins gegen eins mussten Aufgaben gerechnet werden und wer am Schluss übrig blieb, bekam die Rechenkönig-Krone. Ich nehme fast an, dass man das heute nicht mehr macht, von wegen Druck …

  3. @Sigrid ja unterschiedliche Konzepte aber gleicher Bildungsplan ;), der Weg ist das Ziel

    @io Rechenmeister sind so etwas wie Leistunsabfragen. Der erste sind hier 48 Aufgaben in 5 min. Plus und Minus im Zahlenraum 10 (Für Deinen Sohn dann eher keine Hürde 😉

    Das Zahlen schreiben ging hier direkt am ersten Tag los, wer das durch hatte bekam dann das Heft Mathetiger 1. Siehe http://www.mathetiger.de/. Dazu gibt es ein Onlineportal wo sich jedes Kind mit seinem Code kostenlos registrieren kann. Hier kann man dann eben nochmals üben. Eine sehr schöne Sachen. Gerade bei Minus hat uns das sehr geholfen.

    Moritz ist jetzt im Matheheft beim 1. Rechenmeister angekommen, der aber nur in der Schule gemacht wird. Jeden Tag müssen bestimmte Aufgaben im Heft als Hausaufgabe erledigt werden, es dürfen aber immer mehr gemacht werden (Notiz vom Lehrer:“Moritz, Du darfst gerne mehr rechnen“). Für Kinder die schon gut rechnen gibt es keine „Bremse“. Die rechnen eben schon die nächsten und die nächsten und die nächsten Aufgaben. Futter gibt es immer :-).

    Daneben existiert noch das Deutschheft, wo neben dem beliebten *haha*Buchstabenschreiben in Schreibschrift (es wurde gar nicht erst in Druckbuchstaben angefangen) jetzt ganze Wörter dazu kommen. Das Lesen kommt nebenbei dazu. Also nicht das übliche MAMA OMA OPA was man auswendig lernen kann. Auch hier keine Bremsen für Kinder die schon lesen können.

  4. Ah, okay, das hört sich toll an. Und nein, hier wird mit Flex und Flo gearbeitet und eben (noch?) stark gebremst. Ich hoffe, dass jetzt, da alle die Zahlen schreiben gelernt haben, stärker differenziert wird. Wenn nicht, muss ich wohl etwas Druck machen – denn so hat das ganze eigentlich keinen Sinn. Beim Lesen ist es besser, vielleicht auch, weil das deutlicher ist – also für die Lehrerin zu erkennen.

  5. Uli

    Meine Tochter hat Urkunde den 1. Rechenmeister vor den Ferien am 8. Oktober mit Bravour bestanden. Alle 48 Aufgaben in unter 5 min und alle richtig. Sie war sehr stolz und ich habe ihr zu Hause gleich die Urkunde ausgedruckt.

  6. Rechenmeister hatten wir auch in der 1. Klasse und haben wir jetzt in der 2. auch wieder.
    Gutes Konzept finde ich.

    Nur wann war der Erste?
    Ich kann’s dir nicht sagen. Im Blog erwähn ich den erst ab Januar des 1. Schuljahres.
    Ich meine es war Ende November/Anfang Dezember und er ist grottig ausgefallen, aber das wurde von der Lehrerin auch so voraus gesagt, weil die Kinder den Druck mit den 5min noch nicht gewöhnt sind.

  7. Ach ja was ich noch sagen wollte.
    Bei uns wurde der Rechenmeister im Unterricht benutzt oder für Hausaufgaben, nicht für das freiwillige Üben.

  8. Andrea

    Mein Sohn, 1. Schuljahr, hat gerade den 2. REchenmeister in Heft 2 mit 33 von 45 Punkten gemacht. Find ich gut. Schließlich rechnet er eigentlich ja erst bis 6!
    Das Heft wird bei uns nicht relmäßig einesgesetzt, ab und an gibt es mal eine Kopie.
    Für ihn war es der erste Rechenmeister, den er gemacht hat…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.