Frage zwecks Lesen, Schreiben, Rechnen können

Da ich es irgendwie ständig und überall lese, muss ich mal nachfragen ob wir da aus der Rolle fallen was das Lesen, Schreiben  oder Rechnen angeht. Ich habe das Gefühl,  mein Kind ist einer der wenigen Schulanfänger (Bloggerkinder :-)), der vor der Schule an diesen Dingen eher weniger Interesse hatte. Sprich, er lernt es erst jetzt und das recht gut. Mir fällt das nur auf wie viele sich da schon langweilen weil sie viele der Sachen schon können.

Also mein Kind langweilt sich nicht :-).

11 Comments

  1. Hallo – bin gerade zufällig hier gelandet und kann dich beruhigen *glaub*

    Meine Große konnte schon vor Schulbeginn sehr gut lesen… weil sie es sich selbst beigebracht hat – sie konnte es einfach nicht abwarten. Ganz anders: Ihr kleiner Bruder! Null Interesse vor Schulbeginn. Nun ist er in der 2. Klasse. Er kann gut lesen und schreiben. Aber wirklich gerne macht er das nicht… er käme nicht auf die Idee, einfach mal in einem Buch zu lesen. Ich hoffe, das ändert sich noch!

    Liebe Grüße vom Schäfchen

  2. also die beiden hühner hat das vor dem schulanfang auch wenig interessiert. was mich persönlich ein bisschen amüsiert ist , das gerade der kleine mann mit seiner wahrnehmungsstörung, der dysgrammatik und dem sprachdefizit wie ein wilder versucht mir bücher vorzulesen, schreiben zu üben (vor allem seinen namen und den der hühner). naja noch haben wir ja fas ein jahr zeit um auf den level eines schulanfängers zu kommen und wenn net is auch net so wild mach mor halt noch ein jahr vorschule mit.

  3. also ich find das nicht schlimm. im gegenteil. das kindsein braucht auch seine zeit. ich find das sehr wichtig.
    das mutzel wollt schon mit 3 lesen lernen. hat sich dann aber mit auswendig lernen begnügt. aber rechnen, das konnt er schon vorneweg. aber in der schule hat es das dann nochmal anders gelernt…

  4. Sei doch froh ;-P, dann passt es doch genau. Natürlich mache ich mir immer wieder Gedanken, wie sich ilfiglio in der Schule fühlt, wenn jetzt jeder Buchstabe einzeln gelernt wird und er schon lange Lesen und Schreiben kann, das selbe beim „Rechnen“ … Zahlenmalen dürfte vermutlich eher langweilig sein, wenn man multiplizieren und leichtes Bruchrechnen kann …

    Aber ich denke Schule ist ja wesentlich mehr als nur dieser Stoff, ruhig sitzen bleiben, Rücksicht auf 20 andere Kinder nehmen, warten bis man dran ist, an alle Hausaufgaben denken, nichts liegen lassen, alleine eventuelle Probleme auf dem Schulweg lösen, auf die Uhr schauen und pünktlich nach Haus kommen, nicht nach 20 min Schule schon eine Hungerattacke bekommen, sagen, wenn man etwas nicht verstanden hat, auch wenn dann vielleicht Kinder anfangen zu lachen, Turnbeutel nicht vergessen, vorsichtig mit den Schulsachen umgehen usw. Bei uns kommt dann ja auch noch viel Sport und Schwimmen sowie Englisch und viel „Sachkunde“ dazu – das dürfte auf jeden Fall interessant werden.

    Ich denke, ilfiglio wird es am Anfang bestimmt nicht langweilig – alles weitere wird man dann sehen. Silencia ist übrigens auch nicht so drauf wie ilfiglio – was mich auch sehr freut, denn dann muss man sich in der Hinsicht keine Gedanken machen. Die kommt auf jeden Fall mal gut in der Schule zurecht.

  5. @io Die Sachen die Du ab dem 2. Abschnitt erwähnst, sind Dinge an denen wir täglich arbeiten :-). Das die sooo einen großen Teil des Schulalltags einnehmen, hätte ich auch nicht gedacht. Aber es wird.

    In 2 Wochen sind endlich Herbstferien. Puh.

  6. Ilfiglio kam mir heute nach der Schule entgegen geLAUFEN – und zwar ohne Helm und ohne City-Roller … Da hilft Schon-Lesen-Können halt auch nichts 😉

  7. also ganz ehrlich, wir konnten unseren Vornamen schreiben und die Zahlen bis zur 10 und mehr nicht
    mehr muß auch nicht sein vor Schuleintritt eben wegen der besagten Langeweile
    und es ist ja nicht nur lesen udn Rechnen udn Schreiben, man muß ja auch in gewisser Weise selbstständig werden, sorgsam mit seinen Sachen umgehen können all das was noch zum Schulalltag dazu gehört

    wird alles noch werden, glauben Sie mir, ich hab einen Zweitklässler

  8. Ich finde den Kommentar von io ganz wichtig.
    Die Dinge, die sie dort aufzählt, zeigen eigentlich erst, ob ein Kind schulfähig ist.
    Für’s Rechnen, Schreiben und Lesen gibt es dann wirklich die Schule.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.