4 Comments

  1. Ich glaube noch so Kleinkram für die Schule. Schüne Bleistifte, Radiergummi, Spitzer, kleine Blöckchen, Aufkleber usw.

    Liebe Grüße, Andrea

  2. Vor dem selben Problem stehe ich auch. Ich werde also hier fleißig die Kommentare lese. Außer Naschereien habe ich nämlich auch noch keine so richtige Idee.

  3. Kleine nützliche Schulutensilien, wie z.B.:

    – Lineal
    – Buntstifte
    – Bastelschere
    – Radiergummi
    – Spitzer
    – „Katzenaugen“ für den Schulranzen zum ranbaumeln
    – Kinderpflaster mit lustigen Motiven, wenn man mal hinfällt
    – Klebestifte (Scott verbrauchte davon tausende :-D)
    – Pinsel für Kunsterziehung
    – lustige, bunte Büroklammern
    – quietschbunte „PostIts“ zum überall ranpappen
    – Motiv- oder Zahlen-/Buchstabenschablonen
    – Textmarker im Miniformat (sind spottbillig)
    – Namensaufkleber für Bücher und Hefte zum selbergestalten
    – Lernfüllfederhalter (etwas kostspieliger, aber gut)
    – Tintenroller (damit lernte Scott das Gefühl für den Füller)

    … und und und…

    Genug Ideen für die Tüte oder? Sollte für eine riiieeesengroße Zuckertüte reichen oder sogar zwei… 😀 Da passt dann nix mehr zum Naschen rein. Schokolade und sowas ist eh nur gut gegen Zähne… 😉

  4. Also wir hatten drin:

    Thomas Shirt
    Thomas Socken
    Basecap
    Katzenaugen
    so eine Legoset wo man 3 Teile aus einem bauen kann
    Hot Wheel Auto
    Spitzer mit Auffangbehälter
    Minitextmaker
    Quartett
    Buntstifte
    Pinselbecher
    Namensaufkleber
    Pixibücher
    Klebestifte
    Füller
    Jojo
    Rechenstäbchen

    und natürlich bruasepulberstangen, Gumibärchen, Knusperflocken, Kaugummi
    man muß ja auch beachten, das im August Sommer sein könnte

    Stifte, Schere, Pinsel, … kamen bei uns als Paket direkt über die Schule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.