Schanöpsel

Leider ist es etwas still hier zur Zeit, aber irgendwie bin ich am Abend einfach zu müde um zu schreiben. Keine Ahnung. Vieleicht liegt es auch an diesem elendigen Wetter. Ist ja furchtbar.

Gestern sollte ja im Kindergarten ein Familiensportfest stattfinden, aber eine Regenwolke sorgte dafür das nix los war. Wo ich mir doch extra die Addiletschkis an die Füße geschnürt habe.

Also bin ich gestern mit Moritz noch 1,5 Stunde auf den Spielplatz, wo wir auch zwei junge Damen aus dem Kindergarten trafen. (Die eine will Moritz mal heiraten!) :-).

Gestern war im Briefkasten eine Einladung für Moritz zu einem Kindergeburtstag. Da war er sehr stolz und hat sich gefreut.

Heute vor der Arbeit, wollte ich mir was zum Naschen holen, bin aber mit Weintrauben und Pfläumsche wieder raus. Schmeckt auch gut. Übrigens gabs da, bei Penny, gerade diese bruchsicheren Buntstifte (12 Stück) mit Radierer hinten dran von Faber Castell für 4,95 Euro. Gerade bei Buntstiften stimmt die Theorie: „Wer billig kauft, kauft teuer.“ Diese Stift sind toll. Ich glaube die kosten sonst das Doppelte.

Heute ist schon wieder Donnerstag.

Die Abschiedszeremonie von M. J. war einerseits rührig, bei den Liedern, aber leider mit zu viel Predigten, die ihn zu einer gottgleichen Figur machten. Die war er nun auch wieder nicht. Ein genialer Musiker, keine Frage, aber auch kein Engel. Schade.

Morgen ist Freitag.

Ich muss jetzt weiter arbeiten. Wir lesen uns.