Wochende

Am Freitag zeichnete sich ab , das es mit unserem Wochenendkurztripp nach Plauen nicht klappt. Husten und Schnupfen beim Kinde und leichte Temperaturerhöhung am Abend. Das zog sich dann durch den gesamten Samstag. Sonntag sah das Kinde frisch und munter aus und wir entschlossen uns doch Richtung Chemnitz zu fahren um das Druckzentrum der örtlichen Tageszeitung zu besichtigen.

Danach ging es noch Richtung Küchwald um eine Runde mit der Parkbahn zu drehen. Da dort ein schöner neuer Spielplatz war, wurde der auch noch eine halbe Stunde ausprobiert. Danach ging es zurück nach Hause, wo Moritz noch etwas spielte und rumtrödelte. Da der Mittagsschlaf ausfiel, schlief er schon um 19.00 Uhr tief und fest und erwachte erst heute Morgen um 7.00 Uhr wieder.

In der Nacht wurden wir noch von einem Gewitter geweckt. Erst dachte ich, mir leuchtet plötzlich jemand mit einer Taschenlampe ins Gesicht, war aber blos ein großer Blitz. Der Donner danach war ohrenbetäubend. Ich war nur zu müde um Angst zu haben :-).

Heute ging es schnell mal rüber zum Kinderarzt, da Moritz doch sehr arg hustete und der verschrieb ein paar Tröpfchen. Rennen und Rumtoben wurden verboten. Wegen der Atemwege und so. (Den Tag gestern, mit Spielplatzbesuch und allem was dazu gehört, verschwieg ich einfach mal *hüstel*.