Kurzurlaubsbericht und jede Menge Bilder

Ankunft:
Am Donnerstag gegen 3.30 Uhr machten wir uns auf den Weg Richtung Insel Rügen. Am Vormittag überquerten wir dann von Stralsund aus den mächtigen Rügendamm. Nebenan ist übrigens noch der alte Damm. Dieser wirkt da ja schon sehr mickrig.

Angekommen auf der Insel ,sind wir sofort dem Rauschen der Wellen gefolgt und in Glowe erstmal an den Strand gegangen. Endlich Ostseeluft. Herrlüsch, ein Üdüll.


Sassnitz:
Am Abend fuhren dann noch einmal Richtung Sassnitz an den Hafen, um Steine zu sammeln oder sie wahlweise über das Wasser hüpfen zu lassen.

Kap Arkona:
Am 2. Tag ging es zum Kap Arkona, dem nördlichsten Punkt der DDR :O). Das hatte sehr große Bedeutung, jedenfalls ist das so in meiner Erinnerung. Da oben war ich das letzte mal als Kind. Bevor man die Türme am Kap besichtigt, wird man noch zum Fischerdorf Vitt gelotst. Ist ja schon sehr üdüllüsch, aber in der Hochsaison latschen da ja hunderte Menschen am Tag lang. Da ist der Zauber dann dahin.



Kreisdefelsen:
Tag 3 – Kreidefelsen. Rügen = Kreidefelsen, das Wahrzeichen der Insel. Heute hat sich da ja ganz schön was getan. Ein sehr interessantes Naturparkzentrum entstand im Nationalpark Jasmund. Auf 4 Ebenen kann man sich in eine Welt vor unserer Zeit begeben und lernt jede Menge über diese einzigartige Landschaft. Für Kinder gibt es eine spezielle Tour, die Moritz wirklich gefallen hat. Er hat sich wirklich ausdauernd alles angehört. Das will was heißen. Selbstverständlich standen wir auch am Königstuhl um hinunterzuschauen. Für mich aber schon zu hoch :O).



Am Nachmittag nochmals ausgiebig Meer.

Sonntag:
Am Sonntag drehten wir noch eine kleine Runde über die Insel. Hier der Blick hinüber nach Hiddensee.

Danach machten wir noch einen kleinen Halt am Bodden :O).



Naja, ansich ist die Zeit viel zu kurz für die lange Anfahrt. Aber wenn man schon mal eingeladen wird :O). Ich kann Euch diese Insel wirklich empfehlen. Wer die Möglichkeit hat, fahre bitte in der Vorsaison. Danach wird es dann teuer und seeeeeeehr voll :O).
Bilder anklicken, dann werden sie größer.

One Comment

  1. Anett

    sieht und liest sich wie ein schöner Kurzurlaub

    Rügen war ich das letzte Mal so ziemlich hochschwanger – auch schon wieder 6 Jahre her

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.