Ein paar Bilder

Gestern waren wir ja Essen. Danach haben wir noch einen kleinen Verdauungsspaziergang über den Annaberger Markt gemacht. Die Bilder wollte ich Euch nicht vorenthalten. Man beachte es war 19.30 Uhr oder so und die das Innenstadt Dorf ist wie leergefegt. Um 18.00 machen die Läden zu und das war es dann.


Auf dem Weg zum Markt.


Blick zum Rathaus über den „belebten“ Marktplatz.


Ein erzgebirgisches Geschäft.


Blick zur St. Annenkirche hoch.


Nochmal Marktplatz.

Ich fand die Idee von Larissa sehr schön ihre Stadt vorzustellen in der sie wohnt. Vieleicht machen noch mehr mit ???? Zeigt doch mal her.

4 Comments

  1. Moritz Papa

    Sieht sehr schön aus. Du könntest aber ruhig zugeben, dass du die Straße hast absperren lassen 😉

  2. Feuervogel

    Ich finde Annaberg auch ganz toll. Und wenn man ehrlich ist, ist eben jetzt auch einfach nicht die Jahreszeit für belebte Straßen. Das ist im Arzgebirg doch eben anders rum als woanders – da gibt es diese vier Weihnachtswunderwochen in denen keiner mehr durchkommt. *schwärm*

  3. Feuervogel

    PS: Sorry, aber HIER gibt’s echt nix zu fotografieren. Aber vielleicht mach ich mal eine Bilderserie „So schön ist meine Heimat“ …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.