Wie gipfeltauglich sind Sie?

Der Spiegel veranstaltet eine Fragerunde. Ich habe mal mitgemacht und hier mein Ergebnis:
Sie haben 7 von 12 Punkten.Respekt, Sie haben ordentliche Basiskenntnisse über das G-8-Treffen in Heiligendamm. Aber auch Ihr Wissen könnte noch etwas ausgebaut werden.

Irgendwie muß ich die ganze Zeit an Heiligendamm denken, nicht nur wegen der glorreichen 8, sondern an das alte Heiligendamm. Im letzten Jahr meiner Berufsausbildung kampierten wir in der damalige Kunsthochschule in Heiligendamm für 1 Nacht. Ein Lehrkörper hat dort studiert. Alles sehr alternativ und weg von der Welt (Claudia wird jetzt lachen). Da jedoch Heiligendamm an eine Investorengruppe verkauft wurde (?), mußte diese Zweigstelle der Hochschule Wismar geschlossen werden. Trotz vieler Proteste. War halt ne eigene Welt, in der Studenten und Professoren nakisch am Strand bei Sonnenuntergang Volleyball spielten. Heiligendamm war verschlafen und irgendwie hübsch. Aber schön. Einen Strand haben die…


Quelle: Wikipedia

Und jetzt? Den stinknormalen Tourist wird man wahrscheinlich nicht mehr finden. Zu viele Sterne. Zu viel gepflegter Rasen. Zu viel Schnickschnack und Goldglanz. Zu viel Privatstrand. Da passen diese ganzen wichtigen Menschen jetzt hin.

3 Comments

  1. Feuervogel

    Nö, nö … so schlimm wie du es dir ausmalst ist es dann doch nicht. Der Strand ist kein bisschen privat und die Uferpromenade auch nicht. Einzig das Areal rund um das Hotel hat halt ein Zäunchen und darf nur durch den Haupteingang betreten werden. Von dort aber natürlich durch jeden. Ich hab beim letzten Besuch in Heida gedacht, dass es vielleicht eher für die Hotelbewohner ein bisschen komisch sein muss, so auf dem Präsentierteller von ringsum beobachtet zu werden. Und nackisch Baden geht natürlich immer noch – ist ja schließlich Mecklenburg. Nur nicht direkt neben der Promenade, aber das wäre ja ohnehin nicht so nett. Wenn ihr mal wieder an der Ostsee seid, fahrt hin. Denn sehenswert sind die restaurierten Gebäude alle mal. Und die Hochschule wurde auch nur umgezogen. Nach Wismar mit einem ultraschicken Neubau … Grüße von der Ostsee

  2. [Ines]

    Es halt alles nicht sooo glücklich gelaufen. Schön sieht es jetzt aus, daß stimmt.

    Aber die Sache mit der Hochschule ist schon schwieriger, da meine Freundin dort studiert hat und die Leute die betroffen waren nicht sehr erfreut waren über den Umzug. Der Neubau ist schön und modern, keine Frage, ich durfte da einige Tage mit „rumlungern“. Es ging wohl eher darum, daß die Studenten sich abgeschoben fühlten und in Ihrer alten Heiligendammer Komune weiterleben wollten. Denen die das nicht kannten wird das wohl Wurst sein :O). Für mich wäre diese Hochschule auch nichts gewesen, nicht das da ein falscher Eindruck entsteht.

    Man kann es nicht jedem recht machen, leider. Aber wenn ich mal wieder oben bin werde ich mal hinfahren, denn der Strand war wirklich toll.

    Selbstverständlich werde ich mir auch den Privatstrand ansehen :O).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.