Sie hat mich erwischt….

die Frühjahrsmüdigkeit. Augenlieder so schwer wie Blei, null Elan, null kreativ, keine Sonne da, Gehirn ist matschig, keine Lust zu nix, Fenster müssen geputzt werden. OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOchhhhhhhhhhhhhhh menno. Ich tu mir so leid heute. Hab ich schon erwähnt, das dies mein letztes Lebensjahr mit einer 2 vorne dran ist. *wuuuuuuääääääääääääää* Ich werde alt, runzlig, klapprig, vergesslich, faltig, grau, ein Muttchen, eine Hausfrau…………………..haaaaaaaaaaaaach Lockenwickler werde ich tragen und eine Kittelschürze, Strumpfhosen und Unterröcke, Kunstpelz und werde auf Reumadecken schlafen. Ich werde mir Musik von Heino und den Jacobs Sisters reinziehen und dabei vergnügt mit meinen Aderbeinen wippen. Ich werde blos noch einmal die Woche unter die Dusche gehen (weil es so mühsam ist ;O)und zur medizinischen Fusspflege muss ich dann auch, wegen der Hammerzehen. Ich trage Blümchenblusen mit Fellweste und Feinrippunterwäsche.

Ich weiss was gegen all das hilft. Ich brauche neue Schuhe. :OD

2 Comments

  1. Thomas Jacobi

    Ich sehe das anders: du wirst auf dem Sofa liegen mit Wadenwickel und Wärmflasche und, vorsichtig deine Medizin (Klosterfrau-Melissengeist und Doppelherz) zu dir nehmen. Dann wirst du in dicke Filzlatschen schlüpfen und mit deiner fahrbaren Gehhilfe in ca. 10 Minuten zum Bad tigern. Dort machst du das Licht aus, bevor du am Spiegel ankommst…
    Ist das nicht ein furchtbarer Albtraum?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.