Wo kommt denn nun die Beule her ?

Gestern kam Moritz mit einer ganz schönen Umme an der Stirn nach Hause. Heute fragte ich im Kindergarten mal was da passiert sein könnte, (ist nachweislich nicht in unserer Obhut passiert …oder weiss Papa mehr als ich ?) aber keiner konnte mir weiterhelfen. *grübel*

Ich googlete mal nach Beule und bei Wikipedia kam das raus:

Das Ödem (griechisch οίδημα – die Schwellung, das Ödem) oder „Wassersucht“ ist eine Einlagerung von Flüssigkeit aus dem Gefäßsystem im Gewebe.
Ist das Gleichgewicht zwischen Filtration einerseits und Reabsorption plus Lymphabfluss andererseits zugunsten der Filtration verschoben, so bleibt vermehrt Flüssigkeit im Gewebe. Die Folge ist eine Wasseransammlung im Interstitium: ein Ödem.
Ödeme sind meist Folge einer vorangegangenen Erkrankung, z. B. einer Herz- oder Niereninsuffizienz. Die dabei auftretende Störung des Blutkreislaufes führt zu einem Rückstau im Gefäßsystem und zu einem Anstieg des Druckes, wodurch Flüssigkeit ins Gewebe austritt.
Häufig treten Ödeme auch als Begleiterscheinung von Beinvenen-Thrombosen auf, die den Rückfluss des Blutes zum Herzen behindern. Die dabei auftretenden Schwellungen werden zumeist mit Kompressionsstrümpfen therapiert.
Ödeme können aus einem Transsudat entstehen, dabei wird durch zu hohen Druck eiweißarme Flüssigkeit durch die Innenauskleidung der Blutgefäße (Endothel) abgedrückt (Dichte <> 1,020).
Auch Medikamente (z. B. Kortison, Antidepressiva oder Kalziumantagonisten) können zur Ödementstehung beitragen.

…………… kling irgendwie wichtig oder…..Frau Prof. Dr. Inrich Imtz aus Annaberg-Buchholz

One Comment

  1. Anonymous

    Was sagt uns das?
    Nehmt lieber Traubenzucker statt Kortison, Antidepressiva oder so’n Zeugs. Sonst rennt ihr irgendwann herum wie ein Streuselkuchen!
    Bleibt nur die Frage: Wieso entstehen Beulen nicht auch bei Alkoholgenuß? Da würde man wenigstens sofort die Leute erkennen, die täglich 20 Flaschen Bier in sich reinschütten. Oder ist der Bierbauch auch eine Beule (Ödem)?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.