Artikel
0 Kommentare

nerv, nerv, nerv

Diese Umzieherei nervt gewaltig. Man mag kaum glauben wie viel Papier und unwichtiges Material sich in Schränken verstecken kann. Könnte wohl daran liegen, dass man(n) alles aufheben muss. Auch Disketten aus einer Zeit wo nicht mal eine 2 mit in der Jahreszahl stand.

Wir haben also schon gefühlt 1 Tonne Papier weggeschafft und der Mann von der Schredderfirma hat einen großen Behälter Datenträger aus der Vorzeit entsorgt. Über 10 jahre eben.

Heute haben wir dann das neue Büro bezogen und fummelieren nun das Netzwerk wieder zusammen…(fragen Sie nicht).

Standorttechnisch liegen wir recht günstig und nur 5 Minuten vom alten Büro entfernt. Jetzt heißt es den Rest wegzaubern und vorrichten und dann darf IRGENDWANN mal die Wohnung umziehen……

 

 

 

 

 

Artikel
0 Kommentare

Alles neu in 2015

Wir ziehen um. Also das Büro zieht in einen Bürokomplex mit Schulungsräumen und solchem Pipapo – mehr am Arbeitsleben dran. Und weil uns das alte Büro so gut gefallen hat, also eigentlich die Wohnung, ziehen wir dort hinein. Praktisch von Haustür zu Haustür. Deswegen müssen wir da aktuell ganz schön planen und räumen und ausmisten.

Pluspunkte:

- mehr Platz

- schöner Garten

- großes Kinderzimmer

- zur normalen Heizung 2 wunderschöne alte funktionierende Kaminöfen

- ein niegelnagelneues Badezimmer :)

- alte Decken und die schönen alten Zimmertüren, nicht diese Baumarktdinger

es bleibt spannend

 

Artikel
0 Kommentare

Endspurt

Das Jahr neigt sich dem Ende und wir haben Urlaub :) .

Die Weihnachtszeit haben wir gut und schneelos überstanden, was Frau Holle zum Anlass nahm, die letzten Tage gleich mal richtig was runter zu hauen.

In der Adventszeit waren wir viel zu Hause oder haben uns den einen oder anderen Weihnachtsmarkt angeschaut. Das Weihnachtsfest selber verlief ohne großen Vorkommnisse. Das Kind freute sich über einen reich bestückten Geschenketisch und wir haben den Schokoladenvorrat aufgestockt. Das langt bis zum nächsten Jahr.

Mein größter Vorsatz ist natürlich wie immer öfter zu bloggen. Vieleicht klappt es ja dann im neuen Jahr :) .

 

Artikel
0 Kommentare

November

390948_313878311962231_100000201945289_1489859_13891117_nDer November ist mit Abstand der dööfeste Monat im ganzen Jahr. Dieses Jahr nicht ganz so schlimm, da hier und da so schön die Sonne scheint. Mit großen Schritten geht es nun endlich Richtung Adventszeit und das ist ja im Erzgebirge bekanntlich eine gaaanz besondere Jahreszeit. Diese Woche ist das letzte Mal Wochenmarkt und dann kommt ja auch schon die Halleluliastaude (sagt der Mann). Danach wird gewerkelt und geschmückt und NACH dem Totensonntag knipsen alle die Fensterbeleuchtung an.

Aber gut bis dahin ist ja nun noch ein Monat Zeit. Mittlerweile sind ja auch die Herbstferien :) schon wieder eine Woche vorbei und ENDLICH wieder Schule. Das Problem hier war das kein Hort mehr zur Verfügung steht, wir keinen Urlaub hatten und die Oma kurzfristig zur Kur durfte. Da hat der junge Praktikant eben hier und da im Büro geholfen (Laptop auseinander schrauben fetzt) und nebenbei eben einfach eine Langzeithausaufgabe, ein Lesetagebuch fertig gestellt.

Das ich keine Urlaubsbilder mehr gezeigt habe, lag einfach an mangelnder Zeit. Abends um 8 hält mich die Couch einfach zu fest :) .

Jetzt Wochenende mit vielen wichtigen Gesprächen und vor allem ausruhen.

Im Sommerurlaub waren wir ja in Südtirol im Meraner Land. Es gab viele Berge, viele Äpfel und Trauen, Burgen, Bergbauernhöfe und einfach nur Landschaft  :-D.

Balkon

Blick vom Balkon ins Ultental.

moritz

Das Fernglas ist ein wichtiger Begleiter in den Bergen.

 

Brenner

Die Brennerautobahn. Tip: Vormittags am Sonntag die Alpenüberquerung starten, da gibts auch keinen Stau.

Lana2

Blick auf Lana.

Lana

Berge und Weintrauben.